Verbesserung durch Wegnehmen

Zu oft verfallen wir der Annahme, wir müssten etwas hinzufügen, um etwas zu verbessern. Doch häufig machen wir etwas erst wirklich großartig, wenn wir Dinge wegnehmen. Das gilt vor allem für unser eigenes Leben.

Statt uns ständig darauf zu fokussieren, was wir tun können und sollten, können wir uns darauf fokussieren, was wir nicht mehr tun wollen.

Man könnte das auch als eine negative Herangehensweise an das Leben bezeichnen. Tatsächlich ist daran jedoch nichts schlecht. Viel mehr ist es eine umgekehrte Herangehensweise zu der des Hinzufügens.

»Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.«
– Antoine de Saint-Exupéry