Simpel, aber nicht einfach

Die meisten Dinge im Leben sind eigentlich sehr simpel. Selbst die komplexesten Themen stellen sich bei genauerer Betrachtung als äußerst simpel heraus.

Vor allem Probleme und Entscheidungen nehmen wir meist als sehr komplex und schwierig war. Doch sind sie das wirklich?

Wenn jemand sein Verhalten verändern möchte, kann das sehr schwierig sein. Täglich scheitern Unzählige damit, schlechte Gewohnheiten durch bessere Gewohnheiten zu ersetzen. Doch am Ende ist das Ganze sehr simpel.

Entweder du tust es oder du tust es nicht.

Entweder du lebst gesund oder nicht. Entweder du bist glücklich oder nicht. Entweder du gehst in die eine Richtung oder in die andere.

Natürlich ist die Welt nicht Schwarz oder Weiß. Gerade solch ein komplexes Thema wie Gesundheit hat viele verschiedene Facetten. Ich möchte diese Komplexität keinem Thema, Problem oder Entscheidung absprechen.

Oft ist es gerade eine Herausforderung, eine gewisse Komplexität zu erhalten. Letztendlich sind einige Informationen und Beziehungen essentiell.

Gleichzeitig: Mach es nicht unnötig kompliziert. Eigentlich ist es sehr simpel.

Simpel bedeutet natürlich nicht gleich einfach. Nur weil etwas sehr simpel ist, heißt es nicht, dass du es auch einfach tun kannst. Verhaltensänderungen sind im Grunde sehr simpel. Meistens wissen die Betroffenen selbst, was sie tun müssten. Doch dieses Wissen alleine hilft nicht.

Das nächste Mal, wenn du vor einer komplexen Aufgaben stehst, werde dir bewusst: Im Grunde ist es ganz simpel. Frage dich: Machst du es gerade unnötig kompliziert? Was ist hier das Grundlegende?

Wenn du dann das Simple gefunden hast, versuche es einfacher zu machen. Frage dich: Was wäre, wenn es einfach wäre?

Oder du lässt es und schiebst das Problem zum Nächsten weiter. Das ist zumindest einfach.